Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
MRE-NETZWERK-AK breit Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA). Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 500 nm. Quelle: Muhsin Özel, Gudrun Holland, Rolf Reissbrodt (2004) Staphylococcus aureus. Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009).
Staphylococcus aureus. Scanning-electron microscopy. Bar = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009). Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridien), Bakteriengruppe. Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009).
Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridia), cluster of bacteria. Scanning-electron microscopy. Bar

Volltextsuche




MRSA bei gesunden Kindern

  1. Wie lange bleibt eine MRSA-Besiedlung nachweisbar?
     
  2. Wie wahrscheinlich ist eine MRSA-Übertragung in Familien?
     
  3. Wie groß ist das Risiko einer MRSA-Infektion bei ansonsten gesunden MRSA-kolonisierten Kindern?
     
  4. Besteht ein großes Risiko der Übertragung von MRSA in Kindergärten und- tagesstätten?
     
  5. An welchen Orten soll ein Abstrich erfolgen?
     
  6. Sollten gesunde mit MRSA besiedelte Kinder grundsätzlich dekolonisiert werden?
     
  7. Können Haustiere als Überträger von MRSA in Frage kommen?
     
  8. Wie ist mit MRSA besiedelten/infizierten Kindern in der Kinderarztpraxis umzugehen?
     
  9. Können Kinder mit einer MRSA-Besiedlung am öffentlichen Leben teilhaben?
     
  10. Wie ist mit MRSA in der Geburtshilfe und Neonatologie umzugehen?
     
  11. Gibt es im häuslichen Umfeld und in Kinderkrippen die Notwendigkeit spezieller Hygienemaßnahmen im Umgang mit Kindern, die mit MRSA kolonisiert sind?
     
  12. Welche Möglichkeiten der Dekolonisierung gibt es für Kinder, insbesondere auch für reife Neugeborene und Säuglinge?
     
  13. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer anhaltenden Dekolonisierung bei Kindern?

  14. Was sind die unerwünschten Nebenwirkungen einer Dekolonisierung?

  15. Wer trägt die Kosten einer Dekolonisierung bei ansonsten gesunden Kindern?
 
 

 


    


  

  

  

Fachliche Zuständigkeit für den Kreis Altenkirchen

Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
Telefon Telefon:  02681/81 2718
Symbol E-Mail E-Mail:  mre@kreis-ak.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Fachlicher Zuständigkeit für den Westerwaldkreis

Fachärztin für Öffentliches Gesundheitswesen und Innere Medizin
Leiterin des Gesundheitsamtes Montabaur
Telefon Telefon:  02602/124724
Symbol E-Mail E-Mail:  ursula.kaiser@westerwaldkreis.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Fachliche Zuständigkeit für den Rhein-Lahn-Kreis

Fachärztin für öffentliches Gesundheitswesen
Umweltmedizin/Krankenhaushygiene
Leiterin des Gesundheitsamtes Bad Ems
Telefon Telefon:  02603/972291
Symbol E-Mail E-Mail:  roswitha.kaestner@rhein-lahn.rlp.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Netzwerkkoordination

Facharzt für Innere Medizin und Diabetologe DDG
Qualitätsmanager im Gesundheits- und Sozialwesen, MRE-Netzwerkkoordinator
Telefon Telefon:  02681/81 2777
Adresse bei Google Maps
Ins Adressbuch exportieren

Händedesinfektion