Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild KMS Nr. 4

Volltextsuche



die kreis-Revue

in Szenen & Bildern               Bildergalerie Kreis-Revue

Kreisjubiläum findet Abschluss mit grosser KReis-Revue

Kreismusikschule organisiert für den Kreis besondere Veranstaltung

was

                
Es wird Plakat Kreis-Revueein in dieser Form einzigartiger Abend werden,
der das Jubiläumsjahr „200 Jahre Kreis Altenkirchen“ beschließt:


die Kreis-Revue
wird in einer so noch nicht da gewesenen Komposition den Kreis und das, was ihn ausmacht,
in Szenen und Musik auf der Bühne versinnbildlichen. 

 

Zahlreiche Mitwirkende – und es müssten noch mehr sein -
wirken als Repräsentanten des kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens im Kreis mit.

 




Ein Kreativteam unter Federführung der Kreismusikschule, hat sich aus der 200 jährigen Geschichte des Kreises Altenkirchen Markantes herausgesucht und wird sich den Fragen annehmen „Was ist es, das uns ausmacht? Was hat sich in zweihundert Jahren herausgebildet und ist geblieben? Warum sind wir als Kreis so zusammengeblieben, von (fast) Siegerländern bis Rheinländern obwohl wir so verschieden sind?“ Die Revue wirft einen Blick auf die Menschen und unseren Weg in der Zeit, ohne ein Geschichtsseminar sein zu wollen.

Kreativteam Kreis-Revue

Die Zuschauer dürfen auf einen Spannungsbogen vom Bergbau über die Vielfalt des heimischen Dialekts bis hin zu Produkten namhafter Wirtschaftsunternehmen oder „Global Player“ des Kreises gespannt sein. Sport, Tanz, Schauspiel, Gespräch und natürlich viel Musik – klassisch und modern - garantieren einen lebhaften, lehrreichen und äußerst unterhaltsamen Abend.


MITWIRKENDE:

Das Organisationsteam unter Federführung von Klaus Schumacher (Kreismusikschule) hat die Konzeption für den Abend entwickelt und zur Umsetzung zahlreiche Mitwirkende eingeladen, darunter der Chor Divertimento, der Landfrauenverband „Frischer Wind“ e. V., die Tanzschule Victor Scherf, der Heimatdichter Walter Ochsenbrücher, das Bergbaumuseum oder die heimischen Talente und Sängerinnen Florentine Schumacher und Milena Lenz.

WER:

Der Kreis verbindet mit diesem Veranstaltungsformat auch noch einmal die Einladung an ALLE seine Bürgerinnen und Bürger aus dem Ober- und Unterkreis, sich zu begegnen und das Kreisjubiläum mitzufeiern und sich aus diesem Anlass mit der eigenen Heimat auseinanderzusetzen: „Beeinflussen der Ort, in dem ich wohne, die Region Westerwald-Sieg oder nicht auch der Kreis, in dem ich lebe, meine Identität, meine Wurzeln?“ so Landrat Michael Lieber. Nach dem Festakt, der großen August-Sander Ausstellung und dem Kreisheimattag am 11. September wird die Kreis-Revue am 29. Oktober so das Jubiläumsjahr als finalen Höhepunkt beschließen.

wann

Samstag, 29. Oktober 2016, 19 Uhr

wo

kulturWERKwissen
Walzwerkstraße 22, 57537 Wissen

eintrittskarten

Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte 8 Euro)
gibt es ab September 2016 bei

den Geschäftsstellen der Sparkasse Westerwald-Sieg in
Altenkirchen, Betzdorf, Wissen, Hamm, Gebhardshain und Herdorf

im Buchladen in Wissen

und im Büro der Kreismusikschule in Altenkirchen

Hochstraße 3
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/812283
Fax Fax:  02681/812280
Symbol E-Mail E-Mail:  musikschule@kreis-ak.de
Internet Internet:  www.kreismusikschuleak.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Musikschulkonzert

 

 


Infos zur neuen AKADEMIE:
beim Klick auf's Logo:

Externer Link: Logo Popstart

 

 

Unsere Musikschule arbeitet nach dem

Logo QSM


Hochstraße 3
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/812283
Fax Fax:  02681/812280
Symbol E-Mail E-Mail:  musikschule@kreis-ak.de
Internet Internet:  www.kreismusikschuleak.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren