Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



07.05.2019

Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendämter Altenkirchen und Neuwied - führte nach Wien und Bratislava

Über 20 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied waren vier Tage in Wien und Bratislava unterwegs, um die kulturelle Vielfalt dieser europäischen Städte zu entdecken. Die Bildungsfahrt wurde von der Kreisjugendpflegerin Anna Beck (Altenkirchen), dem Kreisjugendpfleger Franlin Toma (Neuwied) und dem Verbandsgemeindejugendpfleger Frank Scholl (Rengsdorf-Waldbreitbach) organisiert.

Am meisten macht Lernen Spaß, wenn man sich gar nicht bewusst ist, dass man lernt; wenn das Wissen quasi nebenbei vermittelt wird. Dies geschieht auf den Bildungsfahrten der Kreisjugendpflegen. So konnten sich die Jugendlichen in Wien und Bratislava auf Wolfgang Amadeus Mozarts und Sisis Spuren begeben.

Neben den klassischen Touristenattraktionen, wie einem Stadtrundgang, dem Besuch des Stephandoms, dem Schloss Belvedere mit Orangerie und der Nationalbibliothek, war ein weiteres spezielles Erlebnis die Morgenarbeit mit Musik in der Spanischen Hofreitschule und das interaktive Museum „Time Travel“ mit einem 5D Kino, der Habsburgershow, der Pestgrube, einem Original Luftschutzbunker und der interaktiven Kutschfahrt. Die Bildungsreise rundete noch eine Fahrt mit dem berühmten Riesenrad ab.

Am Ende hatten die jungen Erwachsenen Wien und Bratislava als offene europäi-sche Städte mit viel Flair und Charme kennen gelernt und so kehrten sie mit vielen Eindrücken zurück.

Veranstalter der Jugendbildungsfahrt war das Kreisjugendamt Altenkirchen und Neuwied in Kooperation mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach.

Großes Bild anzeigen
Foto: Die Jugendlichen und ihre Betreuer beim Besuch des Schlosses Belvedere in Wien.