Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



04.04.2019

Mediziner-Camp in Altenkirchen gestartet

Großes Bild anzeigen
Mediziner-Camp in Altenkirchen

6 junge Nachwuchsmediziner erkunden vom 3. bis 6. April die Region und erleben, welche Fortbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten es in Altenkirchen gibt. Das DRK-Krankenhaus Altenkirchen, die Verbandsgemeinde Altenkirchen und die Kreisverwaltung Altenkirchen haben gemeinsam ein Mediziner Camp für Medizinstudenten auf die Beine gestellt. Drei Tage lang können die Nachwuchsmediziner die Arbeit in den Krankenhäusern und Praxen vor Ort kennen lernen und die Schönheit der Region Westerwald-Sieg erleben.

Die sechs Studierenden von der Universität Mainz und der Universität des Saarlandes durchlaufen im Krankenhaus verschiedene Fachbereiche, können Fragen stellen und bekommen eine enge Betreuung durch die Ärzte. Außerdem stehen eine Schockraumübung und eine Infoveranstaltung zu den Weiterbildungsmöglichkeiten im Krankenhaus auf dem Programm. Nachmittags erkunden die Jungmediziner bei verschiedenen gemeinsamen Freizeitaktivitäten, wie etwa bei einer Besichtigung der Birkenhof-Brennerei und anschließendem Abendessen in der Klostergastronomie Marienthal, die Region. Am Samstag geht es abschließend um das Thema Niederlassung: Bei einem gemeinsamen Frühstück mit dem Altenkirchener Mediziner Dr. Birger Flohr und Dr. Michael Theis, Obmann der Kreisärzteschaft, Vertretern der AOK Rheinland/Pfalz –Saarland und der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz erfahren die Studierenden, welche Möglichkeiten der Niederlassung es in Altenkirchen gibt, welche Förderprogramme sie in Anspruch nehmen und wo sie sich beraten lassen können.

 

Foto:
VG-Bürgermeister Fred Jüngerich, Landrat Michael Lieber, der kaufmännische Direktor Jürgen Ecker sowie die beteiligten Ärzte und Projektleiterinnen begrüßen die Medizinstudierenden (vordere Reihe) zum Mediziner Camp am DRK Krankenhaus Altenkirchen.