Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche

Inhalt

           



07.10.2021

Neue Konzertreihe im Kreishaus: »Weltklassik am Klavier!«

Großes Bild anzeigen
weltklassik_PM_264

Altenkirchen. Bereits im März 2020 sollte die Kreisverwaltung in Altenkirchen Schauplatz einer neuen Konzertreihe werden: „Weltklassik am Klavier!“ Die Corona-Pandemie legte den Start der Reihe damals auf Eis. Nun gibt es einen neuen Anlauf: Auftakt ist am Sonntag, 17. Oktober, 17 Uhr, im Wilhelm-Boden-Saal des Kreishauses. Dann gastiert das Duo Chie Tsuyuki und Michael Rosenboom.

Die beiden ausgebildeten Solopianisten schlossen sich im Jahr 2009 als Duo zusammen und studierten in Hannover. Sie sind international und national gern gesehene Gäste und vielfach ausgezeichnet, unter anderem beim internationalen Klavierduo-Wettbewerb „Grieg à deux“. Sowohl als Duo als auch mit Orchester haben sie sich einen Namen gemacht, beispielsweise bei der Aufführung des „Karnevals der Tiere“ mit Schauspieler Christian Quadflieg und dem Göttinger Sinfonieorchester. Ihr Programm in Altenkirchen: „Von Wien über La Valse und die Islamey in den Orient!“ Was verbirgt sich dahinter? Die 1787 in Wien entstandene C-Dur Sonate KV 521 ist die letzte Sonate für Klavier zu vier Händen von Mozart. Ravels im Jahr 1920 vollendetes Poème chorégraphique trug ursprünglich den Titel „Wien“, erst nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Titel in „La Valse“ geändert. Inspiriert durch den traditionellen tscherkessischen Volkstanz „Islamey“ wurde Balakirevs orientalische Fantasie erstmals 1870 veröffentlicht, das Werk gilt für viele als das schwierigste Klavierstück überhaupt. Die sinfonische Dichtung „Tamara“ wird als Balakirevs am stärksten zukunftsweisende und einflussreichste Schöpfung angesehen.

„Wir freuen uns sehr, hier künftig Gastgeber sein zu können und mit dem Steinway-Flügel des Kreises und dem Wilhelm-Boden-Saal sozusagen die Logistik bereitzustellen für diese absolut hochkarätige Konzert-Reihe“, unterstrich Landrat Dr. Peter Enders anlässlich der Programm-Vorstellung durch die lokalen Organisatoren Johannes Malmedie, Ulrich Schmalz und Dr. Günter Arbeiter. Das Ziel der „Weltklasse“-Reihe beschreiben sie so: „Es ist wichtig, dass die großartigen Werke unserer klassischen Musikkultur dauerhaft erhalten bleiben. Wir streben an, dass erstklassige Klaviermusik berühmter Komponisten weit verbreitet gehört werden kann und sind der festen Überzeugung, dass ein Konzerterlebnis in kleinem, aber feinem Rahmen einen besonders hohen Stellenwert hat.“

„Weltklassik am Klavier!“ gibt es bundesweit an 45 Orten. Rund 300 Konzerte jährlich belegen den Erfolg der Reihe, die ohne staatliche Subventionen auskommt. Die Pianistinnen und Pianisten kommen aus aller Welt und zeichnen sich nicht nur durch ihr fantastisches Können, sondern auch durch ihre charismatischen Persönlichkeiten aus. Viele von ihnen sind mit internationalen Preisen ausgezeichnet und haben schon in den größten und wichtigsten Sälen der Welt konzertiert, etwa in der Carnegie Hall in New York, der traditionsreichen Wigmore Hall in London oder aber in der Berliner Philharmonie. Bevorzugt präsentiert werden Klavierwerke des Barock, der Klassik und der Romantik. Komponisten wie Bach, Beethoven, Chopin, Haydn, Liszt, Mendelssohn, Mozart, Schumann und Schubert stehen im Vordergrund. Und weil das wertvolle Kulturgut von Bach, Beethoven, Mozart, Schubert und Chopin auch in die Zukunft getragen werden soll, gibt es für alle Gäste bis zum Alter von 18 Jahren freien Eintritt.

Die Corona-Regeln für das Auftakt-Konzert am 17. Oktober sehen Zutritt nur für Geimpfte und Genese vor (2G-Regel). Kinder bis zum Alter von elf Jahren werden wie Genesene oder Geimpfte behandelt. Die Kontakterfassung erfolgt über eine App. Im Kreishaus gilt die Maskenpflicht, am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden.

Das Wichtigste im Überblick: „Weltklassik am Klavier!“
● Sonntag, 17. Oktober, 17 Uhr, Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung (Raum 111/großer Sitzungssaal), Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen
● Chie Tsuyuki und Michael Rosenboom: „Von Wien über La Valse und die Islamey in den Orient!“
● Eintrittspreis: 25 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre haben Eintritt frei  
● Reservierungen: Tel.: 0211-936 5090, E-Mail: info@weltklassik.de    
● Weitere Informationen: www.weltklassik.de

Das Programm bis zum Jahresende:
● Sonntag, 21. November, 17 Uhr: Denis Ivanov und Yuriy Broshel/Duo Gegenwind: „Weltklassik für Saxophon und Klavier - Jahreszeiten im Mondenschein!“
● Sonntag, 19. Dezember, 17 Uhr: Timur Gasratov: „Weltklassik am Klavier - Chopin pur - Etudes, Preludes und die Polonaise Héroïque!“



Kontakt

Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon:  02681/81-0
Telefon:  115 (einheitliche Behördennummer)
Fax:  02681/812000
E-Mail:  post@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Mo. bis Do. von 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Telefon:  02681-81 3838

Ins Adressbuch exportieren