Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



06.09.2019

ORLANDO oder eine Zeitreise - Kreismusikschule lädt zu einem neuen Musiktheaterstück am 27. September 2019 in die Stadthalle Altenkirchen

Großes Bild anzeigen
Kreismusikschule lädt zu neuem Musiktheater - Plakat

Stadthalle Altenkirchen

Solisten der pocket opera Köln singen mit Ensembles der Musikschule
Kooperation mit der Pestalozzi Grundschule Altenkirchen

Wieder einmal ist die Kreismusikschule für eine Überraschung gut und greift in ihrem neuartigen Musiktheaterstück auf eine Figur der Weltliteratur zurück, Orlando. Frei nach Virginia Wolf und Ludovico Ariost hat Gerlind Loescher, Lehrkraft an der Musikschule, ein Musiktheaterstück für und mit Kindern und Jugendlichen entworfen.

Die Aufführungen finden am Freitag, 27. September in der Stadthalle in Altenkirchen statt. Morgens um 10 Uhr sind Schulen zu einer Schulaufführung eingeladen. Nachmittags um 17 Uhr öffnet sich der Vorhang zur öffentlichen Aufführung. Die Musikschule hofft auf viele Gäste, die mit auf die Zeitreise gehen wollen.

Mit der pocket opera Köln, einem kleinen, aber feinen Opernensemble sind höchst qualifizierte musikalische Gäste mit von der Partie. Javier Alonso (auch Lehrkraft an der Musikschule) und Kathrin Smith sind ausgebildete Opernsänger und treten unter anderem mit dem WDR-Rundfunkchor auf. Für Orlando arbeiten die beiden Profis mit den Schülern der Kreismusikschule zusammen. „Das ist ein besonderes Augenmerk dieses Projekts“, so Schulleiter Michael Ullrich.

Ein weiterer zentraler Kooperationspartner ist die Pestalozzi Grundschule Altenkirchen. Seit mehr als einem Jahr bereiten Kinder der dritten Klasse unter Federführung ihrer Lehrerin Sybille Walkenbach ihren Auftritt als Zauberwaldkinder vor. Sie werden Orlando auf seiner Zeitreise begleiten. Zurzeit stehen daher nicht nur Mathe und Deutsch auf dem Stundenplan, sondern auch Kostüme probieren, den letzten Schliff am Bühnenbild und die Proben für die Auftritte mit verschiedensten Instrumenten. Die Rolle des Orlando übernimmt Constanze Moschner, auch Lehrkraft an der Musikschule, die zugleich auch Regie führt.

Worum geht es bei Orlando?

Wie der Untertitel „Eine Zeitreise“ verrät, durchwandern Zuhörer und Mitwirkende fünf Jahrhunderte. Mehrere Ensembles und Lehrkräfte der Kreismusikschule Altenkirchen im Alter von 6 und 67 Jahren spielen Musik aus der jeweiligen Zeit.

Orlando lebt als Page am Hofe der englischen Königin. Zauberin Alcina versetzt ihn immer wieder in einen tiefen Schlaf, der ihn in eine andere Zeit transportiert. Warum er sich plötzlich für Orpheus hält, was die Kraft der Musik alles vermag und warum er am Ende in einem Wellnessbereich chillt, das wird erst bei der Aufführung verraten.

 „Orlando ist der Versuch, Kinder und Jugendliche für Musik und Kunst zu interessieren und eine Verbindung zwischen den Epochen und Sparten herzustellen.“, so die engagierte Pädagogin, die in Köln wohnt, aber seit vielen Jahren in Altenkirchen arbeitet.

Karten für die Aufführung um 17 Uhr gibt es an der Tageskasse Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Anmeldungen für die Aufführung für Schulklassen um 10 Uhr nimmt das Büro der Musikschule gerne entgegen.

Informationen unter 02681 / 81 2283 oder musikschule@kreis-ak.de

 

Bildunterzeile:

Orlando oder eine Zeitreise, zu diesem ganz neuartigen Musiktheaterstück lädt die Kreismusikschule am Freitag, 27. September in die Stadthalle Altenkirchen.

Die Zauberwaldkinder der Pestalozzi Grundschule (Foto 1), Ensembles und Lehrkräfte der Musikschule (Foto 2) und die Profis der pocket opera Köln wollen die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch Kunst und Musik unterschiedlichster Epochen nehmen.



Großes Bild anzeigen
Kreismusikschule lädt zu neuem Musiktheater
Großes Bild anzeigen
Kreismusikschule lädt zu neuem Musiktheater - Ensemble