Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



05.11.2018

Qualifizierung der Kreisvolkshochschule ab Ende November bereitet auf die Arbeit als Tagespflegeperson vor

Für viele Eltern sind sie unverzichtbar: Tagesmütter und Tagesväter. Doch bevor diese die Betreuung fremder Kinder übernehmen können, müssen sie sich zunächst qualifizieren. Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen bietet daher ab Dienstag, 27. November einen solchen Qualifizierungskurs zur Tagesmutter oder zum Tagesvater in Wissen an.

Die Qualifizierung zur Tagespflegeperson ist der erste Schritt zur Erteilung einer Pflegeerlaubnis, die notwendig ist, wenn man Kinder betreuen möchte. Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten, erfordert viel Einfühlungsvermögen – und auch den Willen zur Qualifizierung und Weiterbildung. Im Landkreis Altenkirchen ist der Bedarf an Tagesmüttern und Tagesvätern recht groß. Der Kurs, der Ende November starten wird, findet immer dienstags im Zeitraum von 17.30 bis 20.45 Uhr sowie einmal monatlich freitags abends und am darauf folgenden Samstag statt - er umfasst insgesamt zunächst 300 Unterrichtsstunden sowie einen Erste-Hilfe-Kurs. Die Kursgebühr beträgt 195 Euro. Der Lehrplan orientiert sich am Qualifizierungshandbuch des Bundesverbands für Kindertagespflege und behandelt unter anderem die Themen Eingewöhnung, Aufbau einer Kindertagespflegestelle, Spielpädagogik, Umgang mit Konflikten, Zusammenarbeit mit den Eltern und rechtliche Aspekte.

Interessierte können sich bei der Kindertagespflege des Kreisjugendamtes bei Susanne Morgenschweis unter Telefon (02681) 81-2561 oder der Kreisvolkshochschule unter Telefon (02681) 81-2212) informieren.