Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
MRE-NETZWERK-AK breit Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA). Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 500 nm. Quelle: Muhsin Özel, Gudrun Holland, Rolf Reissbrodt (2004) Staphylococcus aureus. Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009).
Staphylococcus aureus. Scanning-electron microscopy. Bar = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009). Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridien), Bakteriengruppe. Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009).
Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridia), cluster of bacteria. Scanning-electron microscopy. Bar

Volltextsuche

Inhalt



Welche Maßnahmen müssen im Pflegeheim unternommen werden, wenn ein MRSA-Patient nach Krankenhausentlassung in das Pflegeheim kommt?

  • Ein Bewohner mit MRSA muss nicht zwingend in einem Einzelzimmer untergebracht werden. Bei großflächigen Wunden ist das Teilen eines Zimmers mit anderen  Bewohnern nicht sinnvoll.
  • Falls sie es möchten können mehrere Patienten mit MRSA gemeinsam in einem Zimmer (sog. Kohortenpflege) gepflegt werden.
  • Schutzkleidung (Schutzkittel, Handschuhe) werden pro Bewohner benutzt.
  • Wenn der Bewohner mit MRSA Wunden hat, die steril abgedeckt sind oder ein geschlossenes Harnableitungssystem hat, kann er an sozialen Aktivitäten teilnehmen.
  • Übertragung von MRSA findet hauptsächlich während direktem pflegerischem Kontakt oder während der Versorgung des Bewohners statt, wie beispielsweise beim Waschen, beim Bett bereiten, bei der Wundversorgung und Ähnlichem.
  • Das Zimmer, in dem der Bewohner sich befindet und die dazugehörigen sanitären Anlagen, müssen täglich gereinigt werden.

Fachliche Zuständigkeit für den Kreis Altenkirchen

Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
Telefon:  02681/81 2718
E-Mail:  mre@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Fachliche Zuständigkeit für den Westerwaldkreis

MRE-Netzwerkkoordinatorin
Ärztin des Westerwaldkreises
Telefon:  02602/124 773
E-Mail:  eileen.dr.ebert@westerwaldkreis.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Fachliche Zuständigkeit für den Rhein-Lahn-Kreis

Fachärztin für öffentliches Gesundheitswesen
Leiterin des Gesundheitsamtes des Rhein-Lahn-Kreises
Telefon:  02603/972579
E-Mail:  hildegard.hamm@rhein-lahn.rlp.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Netzwerkkoordination

MRE-Netzwerkmoderation
In der Malzdürre 7
57610 Altenkirchen
Telefon:  02681-81 2736
Fax:  02681-81 2700
Raum:  008
E-Mail:  judith.mermet@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Händedesinfektion


Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.