Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



21.02.2018

Förderverein spendet der Kreismusikschule ein Schülerfagott - Freie Unterrichtsplätze für dieses seltene Instrument

Die neue Fagottlehrerin Marén Mehnert ist in der Kreismusikschule Altenkirchen angekommen, der erste Schüler angemeldet und es fehlte nur noch das passende Schülerinstrument. Dem half der Förderverein der Kreismusikschule jetzt ab.

Auf Beschluss des Vorstands wurde ein spezielles Schülerfagott gekauft, das der Vorsitzende Dr. Peter Enders (MdL) und seine Stellvertreterin Sabine Hottgenroth-Voigt jetzt der Musikschule übergaben. Das wertvolle Instrument stammt aus der Meisterwerkstatt Rodewald in Koblenz.

Das Fagott ist durch spezielle Umbauten leichter und kleiner als ein normales. Es kommt bis zum tiefen C und ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet. Marén Mehnert nahm es für ihren Unterricht dankbar entgegen. Erfreut vernahm mit ihr auch Schulleiter Michael Ullrich die Nachricht, dass der Förderverein in Kürze auch ein sogenanntes Fagottini, ein noch kleineres Kinderfagott, für die Ausbildung beschaffen will. Beide Instrumente werden Schülerinnen und Schülern als Leihinstrumente zur Verfügung gestellt.

Informationen zum Fagottunterricht und allen anderen Musikunterrichten gibt das Büro der Kreismusikschule gerne unter Telefon 0 26 81/ 81- 22 83 oder per E-Mail an musikschule@kreis-ak.de.

 

 

Bildunterzeile:

Nun kann der Fagottunterricht endlich beginnen: Der Förderverein der Kreismusikschule, vertreten durch seinen Vorsitzenden Dr. Peter Enders, MdL (Mitte) und seine Stellvertreterin Sabine Hottgenroth-Voigt (rechts) spendeten der Schule ein Schülerfagott.

Fagottlehrerin Marén Mehnert (links), sowie Michael Ullrich und Stefanie Neuhoff (4. und 2. von links) vom Schulleitungsteam freuten sich über die Starthilfe für den Unterricht mit diesem besonderen Instrument.



Großes Bild anzeigen
PM 74-Fagott